Definitionen

Ich bin kein großer Fan davon, mich in Raster pressen zu lassen aber irgendwie hätte ich schon gern eine Bezeichnung dafür was wir sind, denn wir sind vieles. Beste Freunde, Komplizen, Dom und Sub und in gewisser Weise auch Liebende.

Für außen stehende sind wir ein Paar, einfach um uns die Möglichkeit zu geben, uns auch mal in der Öffentlichkeit küssen zu können, wobei das aufgrund des Altersunterschieds schon genug Blicke auf sich zieht.

Die Familie nahm diese Info eher mehr schlecht als recht auf aber damit hat sich wohl glücklicherweise die Kinder- und Schwiegersohnfrage für die nächste Zeit erledigt und ich bin sehr froh darüber. Aber diese anklagende Blicke gegenüber S. tun mir weh und ich weiß, dass sie diese auch verletzen, auch wenn er es niemals zugeben wird. Die Gerüchteküche wabert ja bereits seit meiner Teenagerzeit, obwohl da nie etwas war. Bis jetzt und jetzt könnte man meinen, ich bin eine junge Frau, die eben einen doppelt so alten Mann liebt aber diese Vorurteile nerven einfach. Von „er nutzt dich nur aus und will nur Sex“ über „sie nutzt dich nur aus und will nur dein Geld“ und mal ganz ehrlich, wenn es so wäre, was wäre dabei? Es wäre von beiden Seiten aus klar, um was es geht. So ist es aber nicht. Es sind wirkliche Gefühle und Anziehungskrafte am Werk und ich finde, wir haben uns lang genug dagegen gewehrt.

Mir ist bewusst, dass ich belächelt werde, weil das ja eh nichts von Dauer sein kann und vielleicht ist es so aber warum soll ich es nicht genießen, wenn es sich gut anfühlt. Ich werde mir das von der Außenwelt nicht kaputt machen lassen, auch wenn es jetzt wohl mehr Diskretion als jemals zuvor braucht, da nicht nur mein Ruf darunter leiden könnte, wenn einer von uns bei „Aktivitäten“ mit anderen gesehen werden. Ich darf weiterhin Sex haben mit wem ich will und mich auch bespielen lassen, wenn das mein Wunsch ist. Die einzige Bedingung: Ich muss davon berichten. Und damit habe ich überhaupt kein Problem.

Aber was sind wir nun? In welche Schublade soll ich uns packen? Eigentlich ist das unwichtig aber irgendwie… ich weiß doch auch nicht.

Und all das schreibe ich, während ich vor ihm auf einem großen Kissen sitze und er mir immer mal wieder durch’s Haar streichelt und es ist schön. Er lässt mich so sein wie ich bin. Mit all den Macken, Ecken und Kratzern.

3 Kommentare zu „Definitionen

  1. Klingt in erster Linie herrlich, meine Liebe. 🙂 Ich freue mich wirklich für euch. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass wir gern sagen, die Meinung anderer bedeutet uns nichts, aber manche Meinungen können wir eben doch nicht ignorieren und die ein oder anderen Blicke sitzen manchmal eben doch. Umso besser, dass du und ihr euch dem stellt. Das ist es wert – unterm Strich zählt, wie du dich fühlst, wenn du mit ihm allein bist. Mehr nicht.

    Das Bedürfnis nach Definition kann ich ebenfalls nachvollziehen – was ich für mich irgendwann gelernt habe:

    Die Dinge mit den ältesten, genausten und angesehensten Definitionen können die ungesündesten, langweiligsten und destruktivsten von allen sein. Wie es sich anfühlt, wie es einem dabei geht, wie gesund es ist, wie lange es funktioniert und wie man damit umgeht: das alles sind Sachen, die wichtig sind und nach denen man etwas beurteilen sollte.
    Aber nicht nach dem, wie es heißt.

    Gefällt 3 Personen

  2. Es ist vollkommen egal wie man es nennen mag. Hauptsache du/ihr fühlt euch wohl damit und das scheint ja bisher so.
    Oder wie wäre vielleicht mit „Freundschaft Extra Spezial mit allem drum und dran“
    Denn nur Freundschaft plus isset ja nicht 😜

    Liken

  3. Ihr seid einfach zwei Menschen die sich zueinander hingezogen fühlen. Viele würden es auch Liebe nennen. Was kann daran verkehrt sein ? Sich zu lieben und sich trotzdem sexuelle Freiheiten zu lassen, ist doch heute auch nicht mehr so geächtet.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s